Überspringen zu Hauptinhalt

Direktzugriff auf unsere Angebote

Bitte geben Sie im unteren Feld die Nummer des gewünschten Angebots ein. Sie landen nach der Bestätigung direkt in der Detailansicht und können dort beispielsweise den passwortgeschützten Bereich öffnen und Unterlagen herunterladen.

+49(0)201/50223-0 akademie@kolping-essen.de
Ampel Lotse Stefan Niess

Erwachsenenbildung

Das Kolping-Bildungswerk DV Essen bietet eine ganze Menge: politische Bildungswochen, Seniorenbildungswochen, Angebote zur Frauenbildung, Tages- und Abendveranstaltungen mit Bildungscharakter und Qualifizierungsmaßnahmen für Ehrenamtliche. All diese Bildungsangebote werden von vielen engagierten Ehrenamtlichen, Nebenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeitenden und Dozierenden mit Leidenschaft und Fachkompetenz geplant und durchgeführt. Diese Angebote sind im Referat für Erwachsenenbildung und Ehrenamt im Kolping-Bildungswerk gebündelt.

Dezentrale Bildungsangebote

Bildungsabende und -wochenenden an ca. 65 Standorten im Raum des Bistums Essen. Dort finden Sie unterschiedliche Veranstaltungen mit Themen aus den Bereichen

  • politische Bildung
  • Wertebildung
  • Familienbildung
  • Religiöse und ethische Bildung
  • Gesundheitsförderung
  • Kultur und Medienbildung
  • Umwelt und Entwicklungshilfe

Sie erwartet eine kurzweiliger Abend oder ein kurzweiliges Wochenende mit Diskussion, Vortrag oder Gruppenarbeit. Gelegentlich biten wir auch Exkursionen an.
Es lohnt sich, über den Tellerrand zu schauen und das Angebot beispielsweise der benachbarten Kolpingsfamilie zu besuchen.

Für die Durchführung von Bildungsabenden und Wochenenden ist eine finanzielle Förderung möglich. Wie die Fördermöglichkeiten konkret aussehen, können Sie gerne bei Herrn Gabriel-Simon erfragen. Er freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Erwachsenenbildung beim Kolping Bildungswerk Essen

Qualifizierung von Ehrenamtlichen

Praxisnah und zielorientiert – Fortbildungen für Vorstandsmitglieder und Sachbereichsverantwortliche in den Kolpingsfamilien – Ehrenamt braucht Anerkennung – Ehrenamt braucht Qualifizierung

Egal ob Vorstandsmitglied in einer Kolpingsfamilie oder vorsitzende Person eines Bezirksverbandes. Vieles lernt man im Laufe der Zeit erst durch das Tun.
Dennoch gilt es, sich immer in regelmäßigen Abständen fortzubilden und fit für die Aufgaben zu machen. Denn auch die Konkurrenz im Verbändewesen schläft nicht und es gilt, die Kolpingsfamilie möglichst professionell und zukunftsfähig zu führen.

Das Kolping-Bildungswerk Essen hat deshalb die Qualifizierungsreihe Fitmacher – Gestärkt für’s Ehrenamt ins Leben gerufen.
fünf bis sechs Tagesveranstaltungen im Jahr an verschiedenen Orten unseres Diözesanverbandes zu einem fairen Preis und mit kompetenten Referenten zu den verschiedenen Themen.
Ob Gesprächsführung, Sitzungsleitung, Öffentlichkeitsarbeit oder auch Zeitmanagement – hier ist für Jede und Jeden etwas dabei.

Wir bieten Ihnen mehr! Sie hätten gerne eine maßgeschneiderte Fortbildung nur für Ihre Kolpingsfamilie?
Ihnen gehen die Ideen für ein attraktives Bildungsprogramm aus?
Sie haben sich schon länger gefragt, wie können wir neue Mitglieder gewinnen?
Dann melden Sie sich bei Marcel Gabriel-Simon.
Sie können Herrn Gabriel-Simon auch in Ihre Vorstandssitzung einladen, er stellt Ihnen die umfangreichen Einsatzmöglichkeiten vor.

Beraten und Begleiten heißt nun  l.o.t.s.e

Bereits 2008 hat der Bundesverband das Projekt „Beraten und Begleiten“ imitiert.
Darauf folgten bis zum heutigen Tag eine Vielzahl von Begleitungs- und Beratungsprozessen, auch durch das Kolping-Bildungswerk Essen.

Im Jahr 2018 haben wir im Diözesanverband Essen beschlossen, dass Angebot neu zu überdenken und zu erweitern.
Seitdem sind nicht nur längerfristige Begleitprozesse über mehrere Sitzungen möglich, sondern auch die Moderation von Vorstandsklausuren in Kolpingsfamilien gehören nun zu unserem Angebot sowie Kurzeitbegleitungen über 1-2 Sitzungen.

Inhalte:
Um welche Themen kann es bei einer solchen Begleitung gehen?

  • Wie kann ich neue Menschen für die Vorstandsarbeit begeistern?
  • Wie bekomme ich neuen Schwung in die inhaltliche Arbeit?
  • Wie bekommen andere etwas davon mit, was wir tun?
  • Wie können wir unsere Öffentlichkeitsarbeit forcieren?

Auch offene und verdeckte Konflikte innerhalb der Kolpingsfamilie können bearbeitet werden

Wichtig ist:

Ein festes Team von engagierten Menschen aus der Kolpingsfamilie muss die Zeit und Lust mitbringen an diesem oder ähnlichen Themen zu arbeiten und bei den entsprechen Treffen dabei sein.
Lösungen werden nicht vorgegeben, sondern zusammen erarbeitet.
Die Begleitung wird von erfahrenen und gut ausgebildeten Begleitenden mit Kolping-Hintergrund und beruflicher Expertise durchgeführt.

Mehr Informationen zum l.o.t.s.e-Projekt gib’s bei Herrn Gabriel-Simon.

Ich freue mich auf Ihre und Eure Nachrichten und beantworte gern Fragen zum Angebot!
Marcel Gabriel-Simon.

Kontakt
0201/ 50223-35
m.simon@kolping-dv-essen.de

Marcel Gabriel-Simon
An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche